Aktuelles aus der Bibliothek

12.06.2019

Projekt Austrian Transition to Open Access (AT2OA)

Die TU Wien Bibliothek ist Partner im Projekt "Austrian Transition to Open Access" (AT2OA), um einen Übergang von Closed- zu Open-Access zu fördern. 

Im Projekt AT2OA beschäftigen sich die Projektpartner mit Fragestellungen die im Zusammenhang mit der Förderung und Finanzierung von "Open Access" – eines offenen Zugangs zu wissenschaftlichen Publikationen – auftreten.

So wurde zum Beispiel in der Transition-Studie der budgetäre Mehrbedarf für einen Ausbau von Open-Access an österreichischen Universitäten untersucht. Die Studie dient als eine Planungsbasis für die finanzielle Förderung eines offenen Zugangs zu wissenschaftlichem Wissen in Österreich. Weitere Projektergebnisse werden laufend auf Zenodo veröffentlicht.

Informationen zu den Open-Access-Förderungen der TU Wien Bibliothek, wie beispielsweise dem Publikationsfonds und den Open-Access-Veröffentlichungsmöglichkeiten in unseren Verlagsverträgen, finden Sie unter: http://www.ub.tuwien.ac.at/openaccess/foerderung


12.06.2019

Eingeschränkte Bibliotheks-Dienstleistungen am Mittwoch, 19.06.2019

Wegen einer Veranstaltung ist die TU Wien Bibliothek am Mittwoch, 19.06.2019 eingeschränkt benützbar.

Hauptbibliothek:

  • Die Lesesäle der Hauptbibliothek sind von 08:00 - 22:00 geöffnet
  • Die Ausleihe ist von 09:00 - 16:00 geöffnet 
     - Ausleihen sind ab 16:00 nur beim Selbstverbuchungsautomaten möglich 
     - Rückgaben ohne Quittung sind von 16:00 - 22:00 beim Wachdienst möglich
     - Letzte Aushebung  aus den Magazinen um 15:00
  • Die Information, der Bestellschalter, die Fachgruppen Bücher, Zeitschriften & Datenbanken und die Fernleihe & Digitalisierung sind geschlossen

Städtebaubibliothek:

Die Städtebaubibliothek ist geschlossen.

Chemie- und Maschinenbaubibliothek:

Die Chemie- und Maschinenbaubibliothek ist geöffnet.

Beachten Sie auch, dass die gesamte Bibliothek am Donnerstag, 20.06.2019 (Feiertag) geschlossen ist und verlängern oder retournieren Sie rechtzeitig Ihre ausgeliehenen Medien, damit keine Gebühren anfallen!

Wir bedauern allfällige Unannehmlichkeiten und bitten um Ihr Verständnis!


07.06.2019

Plan S – Open-Access-Initiative legt finale Version vor

Ab 2021 tritt Plan S in Kraft und soll den freien Zugang zu wissenschaftlichen Erkenntnissen ermöglichen. FWF und ERC sind zwei prominente Unterstützer der cOAlitionS.

Plan S

Nach der ersten Präsentation der Prinzipien des sogenannten Plan S im November 2018 wurde ein weltweiter Feedback-Prozess gestartet, an welchem sich auch die TU Wien beteiligte. Über 600 Rückmeldungen wurden ausgewertet, bevor Ende Mai nun die finale Version veröffentlicht wurde. Die konkreten Umsetzungsrichtlinien werden von den Förderorganisationen vorgegeben.

Der FWF hat bereits informiert, dass Plan S für alle Projekte gilt, die ab 01.01.2021 eingereicht werden.

Es gibt 3 Optionen, wie die Open-Access-Vorgaben erfüllt werden können:

  • Publikation in einer reinen Open-Access-Zeitschrift (Gold Open Access)
  • Zweitarchivierung in einem Repositorium (z. B. reposiTUm) ohne Embargofristen sowie Verbleib des Copyright bei den Autor_innen (Green Open Access)
  • Publikation innerhalb eines Verlagsabkommens, das die Open-Access-Veröffentlichung ermöglicht (Transformative Agreements).

Unterstützung durch die TU Wien Bibliothek

Die TU Wien Bibliothek hat bereits zahlreiche Verlagsabkommen abgeschlossen und bietet mit reposiTUm ein institutionelles Repositorium an. Nähere Informationen finden Sie unter https://www.ub.tuwien.ac.at/openaccess/foerderung.

cOAlition S

> Plan S
> cOAlition S
> FWF Information zu Plan S
> ReposiTUm
> Open Access Förderung an der TU Wien


05.06.2019

ÖNORMEN-Plattform Zugangsänderung ab Juni 2019

Ab sofort erfolgt Zugang zu den Ö-Normen mit Druck- und Speicherfunktionalität (PDF-Format) auf der Austrian-Standards-Plattform "effects 2.0" über das Authentifizierungsportal der TU Wien, mit dem TISS-User und -Passwort.

Bei der ersten Anmeldung ist eine einmalige Service-Registrierung (Name, E-Mail, Bestätigung der AGBs) vorzunehmen.

Bitte beachten Sie, dass der Zugang zu "effects 2.0" nur für TU-Mitarbeiter_innen und Studierende möglich ist. 

Zugangslink: https://useradmin.austrian-standards.at/saml/login/alias/austrian-standards?idp=https://idp.zid.tuwien.ac.at/saml2

 


31.05.2019

Literaturlisten erstellen mit Leganto - Produktpräsentation 18.06.2019

An der TU Wien Bibliothek findet die Präsentation eines Softwareproduktes statt, das die leichte Erstellung von Literaturlisten für Studierende unter Nutzung der Daten aus dem Bibliothekssystem Alma ermöglicht.

"Leganto" bietet laut der Herstellerfirma ExLibris:

  • Einfache und komfortable Erstellung, Zugriff und Verwaltung von Kursressourcenlisten 
  • Vortragende können Ressourcenlisten erstellen, pflegen und freigeben, die alle Materialarten enthalten
  • Bibliothekare können Ressourcen effizienter bereitstellen und skalieren, um mehr Kurse zu unterstützen
  • Studierende können auf alle Kursmaterialien an einem Ort und von jedem Endgerät aus zugreifen

Leganto ist eng mit der Bibliothekssoftware Ex Libris Alma® sowie Lernmanagementsystemen, Discovery-Diensten, mobilen Apps, Zitationswerkzeugen und anderen Campussystemen integriert.

Ist Bedarf an dieser Software an der TU Wien vorhanden?
Die TU Wien Bibliothek bittet um Feedback potentieller Anwender_innen!

Ort: Vortragsraum der TU Wien Bibliothek, Resselgasse 4, 5. Stock

Zeit: Dienstag, 18.06.2019, 10:00 - 12:00 

Anmeldung: Mail an sekretariat@ub.tuwien.ac.at  


29.05.2019

100 Jahre Frauenstudium, Chemie und Maschinenbau

Ist es nicht interessant,

  • dass sich die erste ordentliche Hörerin der TU Wien in die damalige Maschinenbauschule einschrieb?
  • dass sich die erste Frau bereits 1940 in der damaligen Chemische-Technischen Schule habilitierte?
  • dass die erste ordentlichen Professorin schon 1996 an die Maschinenbaufakultät berufen wurde?  

Antworten auf diese und mehr Fragen finden Sie in der Ausstellung der Chemie- und Maschinenbaubibliothek.

Ab 29.05.2019 ist die neue Ausstellung "100 Jahre Frauenstudium, Chemie und Maschinenbau" in der Chemie- und Maschinenbaubibliothek am Campus Getreidemarkt (Gebäude BA, 1. Stock) öffentlich zugänglich.

Am 29.5.2019 um 15:00 gibt es dazu ein Eröffnungsfest.


07.05.2019

"Arts, Design & Architecture": Testzugang bis 21.06.2019

Die TU Wien Bibliothek bietet bis 21.06.2019 einen TU-weiten Testzugang zu der ProQuest Datenbank "Arts, Design & Architecture".

"Arts, Design & Architecture" enthält die ProQuest Indizes ARTbibliographies Modern (Literatur zur Moderne und zeitgenössischer Kunst), Design & Applied Arts Index (Design und angewandte Kunst), sowie International Bibliography of Art (Kunstgeschichte des Westens), mit einer ergänzenden Sammlung aktueller Volltext-Zeeitschiren aus der ProQuest Arts & Humanities Datenbank.

Information des Anbieters zu den Teilbeständen:

  • ARTbibliographies Modern is the only specialist bibliography available for the study of modern and contemporary art from the late 19th century onwards. ARTbibliographies Modern provides deeper coverage of publications on modern artists and movements than any other index.

  • Design & Applied Arts Index is an international abstracting and indexing tool for research in the humanities. Design & Applied Arts Index provides researchers with abstracts and bibliographic records for articles, news items, and reviews published in design and applied arts periodicals from 1973 onwards.

  • International Bibliography of Art is recognized as the world's most comprehensive bibliography of scholarly writing about the history of western art. International Bibliography of Art consists of bibliographic citations, abstracts, and subject indexing drawn from the Getty’s thesaurus and authority files.

 > Mehr Informationen zu "Arts, Design & Architecture"

> Zur Datenbank "Arts, Design & Architecture"


06.05.2019

"Energy & Power Source": Testzugang bis 05.07.2019

Die TU Wien Bibliothek bietet bis 05.07.2019 einen TU-weiten Testzugang zur EBSCO Datenbank "Energy & Power Source" an.

"Energy & Power Source" ist eine Volltext-Datenbank zu den Themen Energie und Energiewirtschaft. Sie gewährt Zugriff auf Zeitschriften mit dem Fokus auf Erdöl, Erdgas, Kohle, elektrische Energie,  Nuklearenergie und erneuerbare Energien. Außerdem sind Referenzlösungen zu Industrieanwendungen aus aller Welt abrufbar.

Enthalten sind beinahe 400 Volltext-Zeitschriften, 930 vollindizierte Publikationen und Volltextzugriff auf hunderte von Industrie- und Marktforschungsberichten.

> Mehr Infomation über die Datenbank

> Zur Datenbank "Energy & Power Source"


06.05.2019

Environment Complete: Testzugang bis 05.07.2019

Die TU Wien Bibliothek bietet bis 05.07.2019 einen TU-weiten Testzugang zur EBSCO Datenbank "Environment Complete" an.

"Environment Complete" ist eine Volltext-Datenbank für Umweltstudien. Sie gewährt Zugriff auf hunderte von Zeitschriften und Einzeldarstellungen u.a. zu den Themen  Landwirtschaft, Umweltforschung, Umweltpolitik, Energie und Nachhaltigkeit. Neben den zahlreichen Einträgen ist auch ein Thesaurus zum Thema Umwelt enthalten.

Der Inhalt der Datenbank umfasst mehr als 1.200 Volltext-Zeitschriften und monographische Schriften, mehr als 4,2 Millionen Einträge, Indizierung für mehr als 2.200 nationale und internationale Magazine der letzten 100 Jahre und Volltextzugriff auf beinahe 180 monographische Werke.

> Mehr Infomation über die Datenbank

> Zur Datenbank "Environment Complete"


06.05.2019

"Art & Architecture Complete": Testzugang bis 05.07.2019

Die TU Wien Bibliothek bietet bis 05.07.2019 einen TU-weiten Testzugang zu der EBSCO Datenbank "Art & Architecture Complete".

"Art & Architecture Complete" enthält Volltexte von mehr als 360 Zeitschriften und 220 E-Books, bibliographische Nachweise und Abstracts aus 790 Zeitschriften sowie eine Sammlung von ca. 63.000 Bildern und Illustrationen. Thematische Schwerpunkte sind u.a. Kunstgeschichte, Malerei, Design, Bildhauerei, Architektur und Architekturgeschichte.

> Mehr Information über die Datenbank

> Zur Datenbank "Art & Architecture Complete" 


06.05.2019

OnArchitecture: Testzugang bis 05.07.2019

Die TU Wien Bibliothek bietet bis 05.07.2019 einen TU-weiten Testzugang zur Datenbank OnArchitecture an.

Beschreibung des Datenbankanbieters EBSCO:

"OnArchitecture is an audiovisual archive of architecture online. It offers a deep and detailed panorama of the world’s main authors, works, experiences and issues related to the field of architecture.

OnArchitecture is an online library of original architecture-related videos intended to support architectural and design education. The collection features video interviews with influential contemporary architects from around the world, who talk directly to the camera about their work, design processes, and the role of architects and architecture in contemporary society. These interviews are supplemented by video portraits of their key projects, both buildings and installations, which attempt to capture the physical experience of the spaces they portray. OnArchitecture provides focused and detailed high-quality content on contemporary architecture with a global perspective."

> Mehr Infomation über die Datenbank

> Zur Datenbank OnArchitecture


22.01.2019

Services der TU Wien Bibliothek: aktualisierte Regelungen

Die TU Wien Bibliothek betreut etwa 30.000 Benutzerkonten und ist täglich von bis zu 4000 Besucher_innen vor Ort frequentiert. Um möglichst faire und gute Benutzungsbedingungen zu gewährleisten, gelten in der Bibliothek bestimmte Regelungen. Alle relevanten Regelungen finden Sie hier:

Bibliotheksordnung (aktualisierte Fassung gültig ab 06.12.2018)
Benutzungsbestimmungen (aktualisierte Fassung gültig ab 06.12.2018)
Gebührenordnung (gültig seit Januar 2018)

Uns ist es ein Anliegen, Mahngebühren zu vermeiden. Die Ausleihfrist für Medien beträgt standardmäßig vier Wochen.

Eine Woche vor Ablauf dieser Frist erhalten Sie daher eine Erinnerung zur Verlängerung oder Rückgabe der Medien.

Bitte beachten Sie möglichst diese erste Frist, denn danach werden leider Mahngebühren fällig.

Seitens der Bibliothek erfolgen nun vier Mahnungen, die wir Ihnen leider jeweils mit € 4,- pro Mahnung und Medium verrechnen müssen.

Bei Fragen zu den geltenden Regelungen zur Nutzung der Services der TU Wien Bibliothek stehen wir gerne zur Verfügung: info@ub.tuwien.ac.at


21.12.2018

Neues Angebot: Englisch-Lektorat

Ihr Paper ist inhaltlich fertig und Sie benötigen nur noch ein Proofreading, Fachlektorat oder eine Übersetzung?

Durch Rahmenvereinbarungen der TU Wien Bibliothek stehen allen Forschenden und Lehrenden der TU Wien ab sofort Lektoratsservices (Englisch, Deutsch und weitere Sprachen) zu vergünstigten Konditionen zur Verfügung. Besonders an den externen Anbietern ist deren Spezialisierung auf Manuskriptservices für den wissenschaftlichen und akademischen Bereich

Mehr Informationen über die Angebote


23.03.2018

Neuer Vertrag mit Großverlag Wiley

Im neuen Vertrag der Bibliothek mit Wiley konnte der Volltextzugriff von 73 auf etwa 1500 Zeitschriftentitel ausgeweitet werden.

Es besteht nun Volltextzugriff auf alle Zeitschriften der Wiley Online Library bis auf das Jahr 1997 zurück.

Ihr Fachartikel bei Wiley künftig weltweit Open Access verfügbar - kostenfrei

Seit Jahresbeginn haben Autor_innen der TU Wien außerdem die Möglichkeit mittels der Option "OpenOnline" ihre Fachartikel in Wiley-Abozeitschriften kostenlos "Open Access zu stellen". Die Artikel sind dann in der Wiley Online Library bzw. auch in wissenschaftlichen Datenbanken für eine weltweite Leserschaft online kostenfrei zugänglich. Die Option gilt für alle seit Jahresbeginn zur Publikation akzeptierten Manuskripte in Wiley-Abozeitschriften in den Publikationskategorien "Primary Research" und "Review Articles".

Sie kann jeweils von korrespondierenden Autor_innen für einen Artikel beantragt werden und erfolgt komfortabel im Zuge der Annahme eines Artikels (einen detaillierten Ablauf finden Sie auf der Wiley Author Landing Page)

Weiterhin Relevanz des Publikationsfonds bei Wiley-Publikationen

Zusätzlich zum OpenOnline-Angebot bei Abozeitschriften hat Wiley außerdem eine Reihe von Open Access-Zeitschriften. Sollten Sie in einer Open Access-Zeitschrift von Wiley (oder auch anderer Verlagen) publizieren wollen und werden dabei Publikationskosten eingehoben, steht Ihnen wie bisher die Förderung über den Publikationsfonds zur Verfügung.

Weitere Informationen und Beratungskontakte zum Publikationsfond und zum Open Access-Publizieren: http://www.ub.tuwien.ac.at/publizieren/

> Wiley Online Library


22.02.2018

Bibliothek ab 8:00 geöffnet

Mehr Zeit zum Studieren: Ab Montag, 26. Februar 2018 sind die Lern- und Freihandbereiche der Hauptbibliothek bereits ab 8:00 Uhr für Sie geöffnet.

Mit den nochmals erweiterten Öffnungszeiten ist die Bibliothek damit während des Semesters von Montag bis Freitag von 8:00 bis 22:00 Uhr zugänglich.

Das Personal in der Ausleihe (EG) und unser Informationsservice (1. Stock) stehen Ihnen wie gewohnt von 9:00 - 19:00 Uhr zur Verfügung. 

Die Bibliothek reagiert mit der Erweiterung der Öffnungszeiten auf das wichtige Bedürfnis der TU Wien Studierenden nach möglichst lange zugänglichen Lese- und Studienplätzen. 

> Alle Öffnungszeiten (Wochenende, Feiertage, Ferienzeiten, etc.) im Überblick


24.01.2018

Neue Mahngebühren ab Februar

Ab 01.02.2018 gelten die neuen Mahngebühren laut vom Rektorat beschlossener Gebührenordnung der Bibliothek.

 Die Mahngebühr beträgt € 4,00 pro Mahnstufe für jedes überfällige Exemplar.

Geben Sie rechtzeitig Ihre ausgeliehenen Bücher zurück oder verlängern Sie diese im Internet oder telefonisch, um Gebühren zu vermeiden.

> Details


01.01.2018

Beachten Sie unsere Benützungsbedingungen!

Bei der Benützung unseres Elektronischen Angebotes (E-Books, elektronische Zeitschriften, Datenbanken) verpflichten Sie sich dazu, die Benützungsbedingungen einzuhalten.

Die Universitätsbibliothek der TU Wien schließt beim Ankauf der elektronischen Medien Lizenzverträge ab und verpflichtet sich damit, für die Einhaltung der Benützungsbedingungen zu sorgen. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor.

Benützungsbedingungen


22.09.2017

Leseplatzreservierung für 30 Minuten

In der Hauptbibliothek werden auf Grund der Knappheit von Arbeitsplätzen auf Wunsch zahlreicher Studierender Pausenscheiben eingesetzt.
Maximale Pausendauer: 30 Minuten.
Die Pausenscheibe funktioniert einfach und unkompliziert wie eine Parkuhr. Wird die maximale Pausendauer überschritten oder ist keine Pausenscheibe ausgelegt, dürfen andere Bibliotheksbenützer/-innen den Arbeitsplatz in Anspruch nehmen (vorhandenes Material auf dem Tisch kann zur Seite geschoben werden).

 Die Bibliothek hofft durch diese Maßnahme, das knappe Gut Arbeitsplatz besser und gerechter nutzen bzw. verteilen zu können.

Die Pausenscheibe erhalten Sie bei der Zentralen Information im 1. Stock oder in der Ausleihe im Erdgeschoß. Bitte geben Sie sie beim Verlassen der Bibliothek in der Ausleihe ab oder lassen Sie sie am Tisch liegen.


22.05.2017

Birkhäuser "Basics Online": Neue Architektur-Ebooks

Alle bisher erschienenen 32 Bände der Birkhäuser Reihe „Basics“ stehen nun sowohl gedruckt (teilweise in der Lehrbuchsammlung) als auch als E-Book zur Verfügung.

Über Birkhäuser "Online Basics": 7 Themenblöcke decken die wichtigsten Ausbildungsfelder ab: Entwurf, Architekturdarstellung, Konstruktion, Gebäudetechnik, Berufspraxis, Landschaftsarchitektur und Städtebau

50 weitere Titel und 2 neue Themenblöcke (Baustoffe, Baugeschichte) sind in Planung

> Birkhäuser Basics Online Titel über den Bibliothekskatalog


17.02.2017

Sonntagsöffnung der Universitätsbibliothek

Die Universitätsbibliothek reagiert auf den wiederholt geäußerten Wunsch ihrer Nutzer_innen nach umfangreicheren Öffnungszeiten und macht ihr Haus in der Resselgasse sonntags von 10.00 – 17.00 Uhr zugänglich.

Die Sonntagsöffnung wurde vorerst bis Ende des Sommersemesters 2017 verlängert. Ausnahmen sind der Ostersonntag und Pfingstsonntag - an diesen beiden Sonntagen sind die Freihandbereiche der Hauptbibliothek geschlossen.

Die Universitätsbibliothek bedankt sich bei allen Benutzer_innen, die Feedback zur Sonntagsöffnung an info@ub.tuwien.ac.at und die Facebook-Seite der Universitätsbibliothek abgegeben haben.


06.04.2016

Building Types online - neue Datenbank verfügbar!

Ab sofort besteht ein campusweiter Zugang zur Datenbank „Building Types online“.

Die Datenbank enthält eine umfangreiche internationale Auswahl zeitgenössischer Architekturprojekte: von Wohn- und Bürogebäuden über Industriebauten zu Museen, Schulen, Bibliotheken und anderen Gebäudetypen, sowie Grundrisse und andere Planzeichnungen in sehr guter Qualität.

Zugang: http://www.degruyter.com/view/db/bdt

Über eine systematische, intelligente und vielfältig kombinierbare Suchstruktur bietet sie Zugang zu beispielhaften Lösungen für zahlreiche Entwurfsaufgaben. Sie erleichtert Forschung und Recherche zu Fragestellungen der Entwurfs- und Gebäudelehre. Einen großen Schwerpunkt der Datenbank bilden Wohnbauten als zentrale architektonische Aufgabe. Weitere wichtige Gebäudekategorien sind Schulen und Kindergärten, Bürobauten, Museen, Sakralbauten, Bibliotheken, Industrie- und Forschungsbauten.

Nähere Informationen auf der Verlagswebsite.


ubtuw_news Nachrichten aus dem Archiv sehen >>

toTop