Aktuelles aus der Bibliothek

11.05.2018

Summer School zum wissenschaftlichen Schreiben

Bis 10. Juni haben Studierende der TU Wien die Möglichkeit, sich für die 5-tägige Summer School "TU Austria Summer School Doc+" zu bewerben.

Fokussiert werden neben den Tipps und Konventionen beim wissenschaftlichen Schreiben vor allem auch das Verfassen von Zeitschriftenartikeln.

Die Summer School findet in englischer Sprache statt und wird von TU Austria, dem Zusammenschluss von TU Wien, TU Graz und Montanuniversität Leoben, veranstaltet.

Die Teilnahme ist kostenfrei

Datum und Ort: 3.- 7. September 2018, Wien
Bewerbungsschluss: 10. Juni 2018

> Weitere Informationen zur Summer School  (Rückfragen für TU Wien Studierende: Mag. Dr. Helga Gartner)


04.05.2018

Bibliotheken - von der Antike bis in die Zukunft

Die Bauaufgabe "Bibliothek" und ihre wissenschaftsgeschichtliche und gesellschaftliche Rolle war Thema des Moduls Vom armarium zum "Idea Shop" - Bibliotheken von der Antike bis in die Zukunft.

Durchgeführt wurde das Modul von der Abteilung Kunstgeschichte der Technischen Universität Wien im Wintersemester 2017/2018 zusammen mit dem Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien.

Bibliotheksbauten aus 2000 Jahren und deren Rolle und Funktion wurden von Studierenden untersucht.

In der Ausstellung werden die Ergebnisse des Seminars nun in der Bibliothek bis Ende Juni in Form von großformatigen Wandpostern vorgestellt.

Wir freuen uns auf reges Interesse und Ihren Ausstellungsbesuch! 

Dauer der Ausstellung: 02.05.2018 bis 29.06.2018

Ort: TU Wien Bibliothek (Hauptgebäude), Resselgasse 5, Stiegenhaus OG 1 - OG 5 (Beginn des Rundgangs: 5. Stock)


12.04.2018

Energy Online - Testzugriff bis Ende 2018

 TU-weiter Testzugang zur Datenbank Energy Online bis Ende 2018 möglich.

Energy Online bietet eine umfassende Übersicht von Energiethemen in Bezug auf Wissenschaft, Architektur, Wirtschaft und Politik. Dieses wichtige Nachschlagewerk ermöglicht einen einfachen Zugang zu kompletten Inhalten von De Gruyter über alle relevanten Disziplinen zum Thema Energie.

Energy Online umfasst mehr als 1.500 Einträge aus Büchern über 100 Zeitschriften und wird jährlich mit mehr als 200 Einträgen, die aktuelle Forschungsergebnisse liefern, aktualisiert.

> Energy Online


12.04.2018

Knovel: Testzugriff bis 30. Mai 2018

 

Testzugang zur Datenbank Knovel bis 30. Mai möglich

Die Datenbank Knovel, ein Elsevier Produkt, integriert technische Informationen (e-books etc.) zu den verschiedensten Themenkreisen der Ingenieurwissenschaften (Chemical Engineering, Mechanical Engineering etc) erweitert um analytische Forschungstools, die innovative Lösungsentscheidungen für Forscher und Industrie erleichtern sollen.

> Knovel


10.04.2018

Total Materia: Testzugriff bis 9. Juni 2018

 

Testzugang zur Datenbank Total Materia bis 9. Juni möglich.

Die Datenbank Total Materia, ist einer der umfangreichsten Werkstoffeigenschaftsdatenbanken weltweit und bietet Informationen zu mehr als 350 000 Metallen und 100 000 Nicht- Metallen wie Polymere, Keramiken, Verbundwerkstoffe, Holze etc.  Die rund 12 Mio. Datensätzen beinhalten Informationen zu mehr als 150.000 Spannungs-Dehnungskurven, Ermüdungsdaten, Cross-Referenztabellen, der chemischen Zusammensetzung eines Stoffes und vieles mehr. Zudem bietet sie die Möglichkeit Werkstoffe zu vergleichen, deren Eigenschaften zu interpolieren und unbekannte Werkstoffe zu identifizieren.

> Total Materia


23.03.2018

Neuer Vertrag mit Großverlag Wiley

Im neuen Vertrag der Bibliothek mit Wiley konnte der Volltextzugriff von 73 auf etwa 1500 Zeitschriftentitel ausgeweitet werden.

Es besteht nun Volltextzugriff auf alle Zeitschriften der Wiley Online Library bis auf das Jahr 1997 zurück.

Ihr Fachartikel bei Wiley künftig weltweit Open Access verfügbar - kostenfrei

Seit Jahresbeginn haben Autor_innen der TU Wien außerdem die Möglichkeit mittels der Option "OpenOnline" ihre Fachartikel in Wiley-Abozeitschriften kostenlos "Open Access zu stellen". Die Artikel sind dann in der Wiley Online Library bzw. auch in wissenschaftlichen Datenbanken für eine weltweite Leserschaft online kostenfrei zugänglich. Die Option gilt für alle seit Jahresbeginn zur Publikation akzeptierten Manuskripte in Wiley-Abozeitschriften in den Publikationskategorien "Primary Research" und "Review Articles".

Sie kann jeweils von korrespondierenden Autor_innen für einen Artikel beantragt werden und erfolgt komfortabel im Zuge der Annahme eines Artikels (einen detaillierten Ablauf finden Sie auf der Wiley Author Landing Page)

Weiterhin Relevanz des Publikationsfonds bei Wiley-Publikationen

Zusätzlich zum OpenOnline-Angebot bei Abozeitschriften hat Wiley außerdem eine Reihe von Open Access-Zeitschriften. Sollten Sie in einer Open Access-Zeitschrift von Wiley (oder auch anderer Verlagen) publizieren wollen und werden dabei Publikationskosten eingehoben, steht Ihnen wie bisher die Förderung über den Publikationsfonds zur Verfügung.

Weitere Informationen und Beratungskontakte zum Publikationsfond und zum Open Access-Publizieren: http://www.ub.tuwien.ac.at/publizieren/

> Wiley Online Library


22.02.2018

Bibliothek ab 8:00 geöffnet

Mehr Zeit zum Studieren: Ab Montag, 26. Februar 2018 sind die Lern- und Freihandbereiche der Hauptbibliothek bereits ab 8:00 Uhr für Sie geöffnet.

Mit den nochmals erweiterten Öffnungszeiten ist die Bibliothek damit während des Semesters von Montag bis Freitag von 8:00 bis 22:00 Uhr zugänglich.

Das Personal in der Ausleihe (EG) und unser Informationsservice (1. Stock) stehen Ihnen wie gewohnt von 9:00 - 19:00 Uhr zur Verfügung. 

Die Bibliothek reagiert mit der Erweiterung der Öffnungszeiten auf das wichtige Bedürfnis der TU Wien Studierenden nach möglichst lange zugänglichen Lese- und Studienplätzen. 

> Alle Öffnungszeiten (Wochenende, Feiertage, Ferienzeiten, etc.) im Überblick


24.01.2018

Neue Mahngebühren ab Februar

Ab 01.02.2018 gelten die neuen Mahngebühren laut vom Rektorat beschlossener Gebührenordnung der Bibliothek.

 Die Mahngebühr beträgt € 4,00 pro Mahnstufe für jedes überfällige Exemplar.

Geben Sie rechtzeitig Ihre ausgeliehenen Bücher zurück oder verlängern Sie diese im Internet oder telefonisch, um Gebühren zu vermeiden.

> Details


01.01.2018

Beachten Sie unsere Benützungsbedingungen!

Bei der Benützung unseres Elektronischen Angebotes (E-Books, elektronische Zeitschriften, Datenbanken) verpflichten Sie sich dazu, die Benützungsbedingungen einzuhalten.

Die Universitätsbibliothek der TU Wien schließt beim Ankauf der elektronischen Medien Lizenzverträge ab und verpflichtet sich damit, für die Einhaltung der Benützungsbedingungen zu sorgen. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor.

Benützungsbedingungen


22.09.2017

Leseplatzreservierung für 30 Minuten

In der Hauptbibliothek werden auf Grund der Knappheit von Arbeitsplätzen auf Wunsch zahlreicher Studierender Pausenscheiben eingesetzt.
Maximale Pausendauer: 30 Minuten.
Die Pausenscheibe funktioniert einfach und unkompliziert wie eine Parkuhr. Wird die maximale Pausendauer überschritten oder ist keine Pausenscheibe ausgelegt, dürfen andere Bibliotheksbenützer/-innen den Arbeitsplatz in Anspruch nehmen (vorhandenes Material auf dem Tisch kann zur Seite geschoben werden).

 Die Bibliothek hofft durch diese Maßnahme, das knappe Gut Arbeitsplatz besser und gerechter nutzen bzw. verteilen zu können.

Die Pausenscheibe erhalten Sie bei der Zentralen Information im 1. Stock oder in der Ausleihe im Erdgeschoß. Bitte geben Sie sie beim Verlassen der Bibliothek in der Ausleihe ab oder lassen Sie sie am Tisch liegen.


22.05.2017

Birkhäuser "Basics Online": Neue Architektur-Ebooks

Alle bisher erschienenen 32 Bände der Birkhäuser Reihe „Basics“ stehen nun sowohl gedruckt (teilweise in der Lehrbuchsammlung) als auch als E-Book zur Verfügung.

Über Birkhäuser "Online Basics": 7 Themenblöcke decken die wichtigsten Ausbildungsfelder ab: Entwurf, Architekturdarstellung, Konstruktion, Gebäudetechnik, Berufspraxis, Landschaftsarchitektur und Städtebau

50 weitere Titel und 2 neue Themenblöcke (Baustoffe, Baugeschichte) sind in Planung

> Birkhäuser Basics Online Titel über den Bibliothekskatalog


17.02.2017

Sonntagsöffnung der Universitätsbibliothek

Die Universitätsbibliothek reagiert auf den wiederholt geäußerten Wunsch ihrer Nutzer_innen nach umfangreicheren Öffnungszeiten und macht ihr Haus in der Resselgasse sonntags von 10.00 – 17.00 Uhr zugänglich.

Die Sonntagsöffnung wurde vorerst bis Ende des Sommersemesters 2017 verlängert. Ausnahmen sind der Ostersonntag und Pfingstsonntag - an diesen beiden Sonntagen sind die Freihandbereiche der Hauptbibliothek geschlossen.

Die Universitätsbibliothek bedankt sich bei allen Benutzer_innen, die Feedback zur Sonntagsöffnung an info@ub.tuwien.ac.at und die Facebook-Seite der Universitätsbibliothek abgegeben haben.


23.10.2016

Das institutionelle Repositorium: reposiTUm

Die TU Wien hat mit reposiTUm http://repositum.tuwien.ac.at/ seit Mitte 2015 ein institutionelles Repositorium, welches Open Access Publikationen archiviert. Bis dato wurden damit über 900 Veröffentlichungen frei zugänglich und weltweit abrufbar gemacht! 

ReposiTUm bietet Zugriff auf

  • Hochschulschriften
  • Open Access Zeitschriften der TU – hierzu gehören:
    • Der Öffentliche Sektor
    • Journal für Facility Management (erscheint in Kürze)
    • Geowissenschaftlichen Mitteilungen
    • Recent notes on labor science and organization
  • Aufsätze in Zeitschriften und in Sammelwerken
    • Dokumente, die Open Access publiziert wurden = „Goldene Weg“
    • Zweitveröffentlichte Dokumente = „Grüne Weg“

 Die Dokumente werden einerseits von der Bibliothek, andererseits von Forscherinnen und Forscher selbst hochgeladen: Probieren Sie es aus: http://repositum.tuwien.ac.at/obvutwoa/wiki/uploadselect

 Eine Information im Rahmen der

 

 


06.04.2016

Building Types online - neue Datenbank verfügbar!

Ab sofort besteht ein campusweiter Zugang zur Datenbank „Building Types online“.

Die Datenbank enthält eine umfangreiche internationale Auswahl zeitgenössischer Architekturprojekte: von Wohn- und Bürogebäuden über Industriebauten zu Museen, Schulen, Bibliotheken und anderen Gebäudetypen, sowie Grundrisse und andere Planzeichnungen in sehr guter Qualität.

Zugang: http://www.degruyter.com/view/db/bdt

Über eine systematische, intelligente und vielfältig kombinierbare Suchstruktur bietet sie Zugang zu beispielhaften Lösungen für zahlreiche Entwurfsaufgaben. Sie erleichtert Forschung und Recherche zu Fragestellungen der Entwurfs- und Gebäudelehre. Einen großen Schwerpunkt der Datenbank bilden Wohnbauten als zentrale architektonische Aufgabe. Weitere wichtige Gebäudekategorien sind Schulen und Kindergärten, Bürobauten, Museen, Sakralbauten, Bibliotheken, Industrie- und Forschungsbauten.

Nähere Informationen auf der Verlagswebsite.


ubtuw_news Nachrichten aus dem Archiv sehen >>

toTop