Persistente Identifikatoren (PIDs) für Organisationen

Warum braucht eine Organisation einen persistenten Identifikator?

Wie bei den Namen der Forschenden kann es schwierig sein, die berufliche Zugehörigkeit zu unterscheiden. Denn der Name einer Forschungsorganisation kann in mehreren Sprachen, mit einer Abkürzung oder unter Angabe nur einer Untereinheit der Organisation erfolgen (z. B Technische Universität Wien, TU Wien, Technical University of Vienna). Dies erschwert die Identifizierung der Organisation und die Bewertung ihrer wissenschaftlichen Ergebnisse.

Um Namensschwankungen zu vermeiden und die Institution und ihren wissenschaftlichen Output erkennen zu können, werden persistente Identifikatoren für Institutionen festgelegt. Die mit dem PID verbundenen Metadaten beinhalten den offiziellen Namen der Institution und seine Variationen, die Art der Institution und die Geolokalisierung, u.a.m.

Die TU Wien hat folgende Identifikatoren als Organisation:

Was ist Ringgold?

Ringgold's Identify Database ist eine zuverlässige Datenbank, die zur Disambiguierung institutioneller Daten verwendet wird. Ringgolds Datensatz ermöglicht es auch, die Einheiten einer Organisation zu hierarchisieren (z. B. Fakultäten, Institute und Abteilungen). Ringgold detailliert diese Information auf seiner Editorial Policy.

Die Verwendung von Ringgold-Identifikatoren hilft Zeitschriften, ihre Autor_innen- und Benutzer_innendaten zu unterschieden und zu standardisieren. Ringgold arbeitet mit einer Reihe von wissenschaftlichen Verlagen zusammen, darunter EBSCO Publishing, Taylor und Francis, IEEE oder IOP Publishing.

Darüber hinaus dient Ringgold dazu, Organisationen in ORCID-Records zu identifizieren.

Was ist GRID?

GRID (Global Research Identifier Database) besteht aus einer weltweiten Sammlung von Organisationen, die mit der akademischen Forschung verbunden sind.

GRID-Datensätze enthalten vertrauenswürdige Metadaten wie z. B. festgelegte Daten, Akronyme und Geolokalisierung sowie Links zu externen Webseiten (z. B. Wikipedia und offizielle Webseiten) und Identifikatoren (z. B. ISNI, GeoNames und Fundref). Die Metadaten sind unter CC0 - Public Domain lizenziert.

Das GRID-Register umfasst Organisationen aus folgenden Bereiche: Bildungswessen (z. B. Universitäten, Fachhochschulen und Forschungsbereiche), Gesundheitswesen (z. B. Krankenhäuser und Gesundheitszentren), gewinnorientierte Unternehmen, Archive, Non-Profit-Organisationen, Regierungsabteilungen, Forschungseinrichtungen (z. B. Teleskope, Observatorien und Teilchenbeschleuniger).

Die GRID-Datenbank ist auf der GRID-Website verfügbar.

Sowohl GRID als auch Ringgold dienen dazu, Organisationen in ORCID-Records zu identifizieren.

Was ist ROR?

ROR (Research Organization Registry) bietet eine offene, von den Stakeholdern geführte Infrastruktur für Identifikatoren von Forschungsorganisationen und damit verbundene Metadaten.

ROR basiert auf GRID-Daten und hat folgende Features und Services:

Der ROR-Identifikator ist Teil des DataCite-Metadatenschemas zur Identifizierung von Zugehörigkeiten.
Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen ROR-Website.

Siehe auch:

PIDs für Personen (ORCID iD, Scopus Author ID, ResearcherID, arXIv Author ID)

PIDs für Forschungsergebnisse (DOI, Handle, URN, PURL)